2 Kommentare

  1. Dr. Erich Brauch

    Tun Sie bitte alles Mögliche, diesen Frevel zu verhindern.
    Es darf doch nicht wahr sein, dass das Landratsamt der Gemeinde vorschreibt, was zu tun sei. Irgendwo sind die Grenzen erreicht, und das nächste Hochwasser kommt bestimmt. Zudem gibt es genügend Industriebrache, die schadlos revitalisiert werden kann.
    Versuchen Sie, eine Bürgerbefragung dazu in Gang zu bringen. Die Chancen stehen nach dem Untergang des Wahnsinnsprojekts Waldhaus des abgegangen BMs nicht schlecht. Sicher haben Sie sich auch schon beim Regionalplan des Verbands Region Stuttgart informiert (was das LRA sicher auch schon getan hat).

    Good luck! Sie sind nicht allein.

    Dr. Erich Brauch

    Meines Wissens nach gibt es auch eine Privatinitiative von Grundstückseignern, die gegen diesen Unsinn sind. Diese hat schon die Auerbachhalle für eine Öffentliche Diskussion reserviert. Sicher haben Sie schon davon gehört.

    Antworten
    • Burkhard Nagel

      Die Änderung des Landschaftsschutzgebietes bedeutet einen Tausch von Flächen die in unmittelbarer Nähe. Das Maß geschützter Fläche bleibt dabei gleich.

      Antworten

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel