Wer rettet die Bienen?

Wir begrüßen die Eckpunkte zum Schutz der Artenvielfalt, die die Landesregierung jetzt alternativ zum Vorschlag der Initiative ProBiene (Rettet die Bienen) vorgestellt hat.

Der vorgelegte Entwurf nimmt Rücksicht auf die Belange der Landwirtschaft. Ökologische Ziele wie die Verringerung des Einsatzes von chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln werden trotzdem erreicht. Die ökologische Landwirtschaft erhält einen höheren Stellenwert. Für Insekten wie Schmetterlinge und Wildbienen werden sich die Lebensbedingungen verbessern.

Das Eckpunktepapier sieht vor, den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln um 40 bis 50 Prozent bis 2030 zu verringern und die ökologische Landwirtschaft soll auf 30 bis 40 Prozent der landwirtschaftlichen Fläche bis 2030 wachsen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel